2. Woche: Blockaden künstlerisch lösen

Kannst du dich noch daran erinnern, wie du dich als Kind gefühlt hast, wenn du gemalt hast? Ohne lange zu überlegen, hast du deine Ideen einfach mit bunten Farben auf Papier gebracht. Jetzt im Erwachsenenalter sieht das oft ganz anders aus. Du sitzt möglicherweise vor deinem weißen Blatt und fragst dich, was dir das Malen überhaupt bringt? Wie könntest du starten und was könntest du malen? Und gibt es nicht gerade noch andere wichtigere Dinge, die zu erledigen sind? 

Tatsächlich können kreative Tätigkeiten wie Malen deinen Alltag positiv beeinflussen und sogar Blockaden lösen. Es lässt dich nicht nur entspannen und entschleunigen, sondern ermöglicht dir Zeit mit dir selbst. Du bist im Hier und Jetzt, kannst deinen Kopf für eine gewisse Zeit einfach abschalten und somit den Stress vom Alltag entfliehen. Malen kann uns dabei helfen, unsere Gedanken und Gefühle auf eine andere Art und Weise auszudrücken und schult gleichzeitig unsere Fantasie und Kreativität. Und das tolle daran ist, wir erschaffen etwas eigenes, persönliches und können stolz darauf sein.

Der Illustrator Gregor Hinz gibt in seinem Interview Anregungen und Tricks, wie wir ganz einfach anfangen können zu malen und wie selbst aus einfachem Gekritzel Motive entstehen können. 

Und? Hast du Lust bekommen? Dann schnapp‘ dir einfach ein weißes Papier und ein paar bunte Farben und probiere es aus. 

Dieser Beitrag ist ein Beitrag der 7 Wochen Ohne Fastenaktion 2021. Mehr Informationen und Beiträge findest du hier im Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.