3. Woche: Blockaden musikalisch lösen

Musik kann uns tief berühren. Sie kann Emotionen auslösen, uns glücklich und traurig machen, uns antreiben und uns beruhigen. Oft können wir es selbst bemerken, dass Musik einen enormen Einfluss auf unseren Körper und unsere Stimmung hat. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass Musik selbst Blockaden lösen kann. 

Die meisten von uns kennen es. Man hat zu viel im Kopf, ist gestresst und kann sich nicht richtig konzentrieren. Mir geht es oft so, dass ich mich bei Konzentrationsschwierigkeiten an mein E-Piano setze und einfach drauf losspiele. Durch die Musik kann ich meinen Kopf abschalten, den Stress und die Hektik reduzieren und komme wieder auf andere Gedanken. Derselbe Trick funktioniert nicht nur beim aktiven Spielen eines Instrumentes, ebenso kann das einfache Hören von Musik diesen positiven Effekt auslösen. Klassische Musik ist zum Beispiel dafür bekannt die Konzentration zu fördern, langsame und entspannte Musik hilft uns wiederum dabei herunterzufahren. Dennoch hat jeder Mensch seine eigene und individuelle Musikrichtung, um den Kopf frei zu bekommen. 

Der Sänger und Songwriter Linc Van Johnson erzählt uns im Interview etwas über seine persönlichen Erfahrungen mit der Musik und gibt uns zusätzlich ein paar musikalische Tipps mit auf den Weg. 

Welche Songs lassen euch den Kopf frei bekommen?

Dieser Beitrag ist ein Beitrag der 7 Wochen Ohne Fastenaktion 2021. Mehr Informationen und Beiträge findest du hier im Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.