Among Us

Wer sich im Jahr 2020 mit Kindern und Jugendlichen und deren Gaming-Gewohnheiten beschäftigt hat, dürfte den Titel „Among Us“ nicht das erste Mal hören bzw. lesen.

Among Us ist ein Online-Mehrspieler-Game der amerikanischen Firma Innersloth. Erschienen ist das Spiel bereits am 15. Juni 2018. Aber erst seit Anfang Juli 2020 verzeichnet es einen starten Spielerzuwachs. Among Us wurde entwickelt für Android, iOS und Windows.

Spielsetting

Gespielt wird in Gruppen von vier bis zehn Leuten. Wahlweise im öffentlichen oder im privaten Modus. Im öffentlichen Modus spielt die Gruppe mit Spieler*innen aus aller Welt. Im privaten Modus wird von einer Person ein Spiel gestartet und weitere Mitspieler*innen können sich dann mit einem Zugangscode einloggen.
Eine lokale Version von Among Us ist ebenfalls möglich. Also nur mit Menschen die sich im gleichen WLAN befinden.

Among Us Trailer

Die Spielwelt ist ein Raumschiff. Unterschiedliche Spielfelder können zu Beginn des Spiels ausgewählt werden.

Impostor und Crewmates

Zu Beginn einer Runde werden durch Zufallsprinzip zwei unterschiedliche Rollen vergeben: Impostor und Crewmates.

Die Crewmates werden auch als Besatzungsmitglieder bezeichnet. Das Ziel der Besatzung ist es, vorgegebene Aufgaben zu erledigen und den bzw. die Impostor zu finden.

Die Anzahl der Impostor wird zu Beginn des Spiels festgelegt. Die so genannten Betrüger oder auch Verräter haben das Ziel, Aufgaben der Crewmates zu sabotieren und Besatzungsmitglieder zu eliminieren.

Sobald eine Leiche eines Crewmates gefunden wurde wird das das Spiel unterbrochen. Die Suche nach dem Impostor beginnt. Alle lebenden Mitspieler*innen können in einer zu Beginn des Spiels definierten Zeit miteinander chatten (häufig auch über einen Sprachdienst wie Discord miteinander sprechen). Sie stimmen ab wer Impostor sein könnte. Die meistgewählte Person wird aus dem Team entfernt. Welche Rolle die Person tatsächlich hatte, stellt sich nach der Abstimmung heraus. Werden alle Impostor enttarnt, gewinnen die Crewmates.

Among Us in der ejo

Im ejo Café finden sich häufig Menschen die Lust auf eine oder mehrere Runden Among Us haben. Es lohnt sich also vorbeizuschauen und nachzufragen. Viel Spaß.

Mehr Infos

  • Among Us kann vollkommen anonym gespielt werden. Ein Account ist nur für In-App-Käufe notwendig. So kann man die Spielfigur gegen Bezahlung mit optischen Dingen ausstatten.
  • Die Debatte über mögliche Täter ist zentraler Bestandteil des Spiels. Eine Debattenkultur wird so spielerisch ermöglicht und ausprobiert.
  • Im Spiel selbst ist dabei jede Rolle wichtig und Entscheidungen haben Auswirkungen auf das gesamte Spiel.
  • Among Us ist in englischer Sprache verfügbar. Bei Debatten kann das eine Herausforderung sein. Gleichzeitig ist es auch ein Anreiz die Englisch-Kenntnisse zu erweitern.
  • Im öffentlichen Modus ist grundsätzlich nicht steuerbar mit wem man in Kontakt kommt. Im privaten Modus hingegen schon.
  • „Im November 2020 wurde Among Us mit dem Pädagogischen Medienpreis in der Kategorie Angebote für Jugendliche der medienpädagogischen Facheinrichtung SIN – Studio im Netz e. V. ausgezeichnet. Im Dezember 2020 wurde das Spiel von Apple als beliebtestes kostenfreies Spiel ausgezeichnet. Am 10. Dezember 2020 gewann Among Us die Game Awards in den Kategorien Bester Mehrspieler-Spiel und Bestes mobiles Spiel.“ (via)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.