Talk mit Politiker:innen

Als ich angefragt wurde, ob ich Zeit und Lust hätte, an einem Politiktalk teilzunehmen, schaute ich in meinen Terminkalender und als ich gesehen habe, dass dieser Termin frei war, musste ich nicht lange überlegen: Ich habe sofort zugesagt.

Seit nunmehr 3,5 Jahren bin ich im ejo-Vorstand, seit 4 Jahren in der Jugendkammer und seit knapp 3,5 Jahren ihre Sprecherin. Nicht meine einzigen Ämter und in vielen Gremien reden wir immer wieder davon, wozu wir uns äußern sollten und dass wir mit Politiker:innen ins Gespräch gehen sollten. Doch aus dem Reden, gerade was die Gespräche angeht, wird viel zu selten Realität. Warum das so ist? Ich kann es nicht beantworten und ich verstehe es auch nicht.

Dieser Talk hat mit der Sozialministerien des Landes Niedersachsen, Daniela Behrens, stattgefunden. Organisiert vom Landesjugendring Niedersachsen.
Wir hatten hier die Gelegenheit mit ihr ins Gespräch zu kommen. Thematisch ging es um Kinder und Jugendliche sowie Jugendverbände in und nach Corona.

Eine tolle Gesprächsrunde, mit vielen jungen engagierten Menschen, die alle etwas zu sagen hatten. Leider hatten wir zu wenig Zeit, aber sind guter Hoffnung, dass unsere Anmerkungen Gehör gefunden haben.

Schon während des Gesprächs stellte ich mir die Frage, warum wir das eigentlich so selten tun, in Gespräche mit Politiker:innen gehen.

Ich glaube, wir müssen öfter in direkte Gespräche mit ebendiesen gehen. Wir haben alle etwas zu sagen, und warum sollten wir nicht auch genau dies tun? Politiker:innen, die für uns Entscheidungen treffen, die sollten doch auch wissen, was wir zu sagen haben?
Es hilft den Entscheidungsträger:innen und es hilft uns, wenn wir voneinander wissen, was wir denken und welche Dinge wir wieso vertreten.

Die Frage, warum wir insgesamt so wenig Gespräche mit Politker:innen führen, kann mir keine:r beantworten. Darum sage ich Euch, ergreift die Initiative und versucht in Euren Organisationen, Verbänden, Gremien – was auch immer, mit Politiker:innen über Themen ins Gespräch zu kommen, die Euch bewegen. Wir haben alle etwas zu sagen, also lasst es uns denen sagen, die für uns entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.