Zuschusslage im Sommer 2021

Mehrfach wurde inzwischen die Frage an das Landesjugendpfarramt herangetragen, wie es um die Förderung von Maßnahmen in den Sommerferien steht. Darum möchten wir diese Zeilen nutzen und euch die aktuelle Situation darlegen:

Der Sommer scheint uns allen unterschiedlichste Arten von Veranstaltungen zu erlauben und so steht ein bunter #ejoSommer vor der Tür. Mit guten Hygienekonzepten und Teststrategien werden wir jungen Menschen viele Erlebnisse schenken.
Um diese Veranstaltungen zu unterstützen gibt es durch das Landesjugendpfarramt die nachfolgenden Unterstützungsmöglichkeiten:

Zuschüsse für Freizeiten und Maßnahmen

Gefördert werden Freizeiten, Fahrten und Schulungen, die mit Kinder- oder Jugendgruppen und von Jugendverbänden (Förderungsvoraussetzung ist die Verbandsmitgliedschaft in der Jugendkammer) mit Teilnehmenden aus dem Bereich der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg durchgeführt werden. Außerdem werden Zuschüsse zu digitalen Veranstaltungen, Konfirmandenfreizeiten und Chorfreizeiten gewährt.

Festgelegt ist bei diesen Zuschüssen lediglich eine Förderungshöchstdauer von 14 Tagen. Alle weiteren Kriterien findet ihr in der geltenden Zuschussrichtlinie, die ihr neben den notwendigen Formularen im Infoportal findet.

Bei Rückfragen meldet euch bei Ramona im Landesjugendpfarramt (0441 7701.400, ).

Bildungsmittel

Für Bildungsmaßnahmen stehen die Bildungsmittel gemäß JFG (Jugendförderungsgesetz) zur Verfügung. Hier ist besonders darauf zu achten, dass die generierten Teilnahmetage die Förderung der Folgejahre bestimmen. Darum bitten wir euch auch bei Maßnahmen im Sommer noch einmal genau darauf zu schauen, ob es sich ggf. auch um eine Bildungsmaßnahme gemäß JFG handelt.

Sollte es Fragen dazu geben, meldet euch einfach bei Tine im Landesjugendpfarramt (0441 7701.407, ).

Alle notwendigen Unterlagen findet ihr im Infoportal.

Corona Antigen-Tests

Für alle Freizeiten, Fahrten und Schulungen der evangelischen Jugendarbeit sowie Konfirmandenfreizeiten in der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg gemäß der geltenden Zuschussrichtlinie sowie Bildungsmaßnahmen der Jugendverbände CVJM, ejo und VCP mit einer Anzahl von mindestens 10 Beteiligten (Team und Teilnehmende) bietet das Landesjugendpfarramt eine Förderung von Antigen-Schnelltests in Zusammenarbeit mit der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Regionalverband Weser-Ems an.

Ziel der gemeinsamen Teststrategie ist es, für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Zeiten der SARS-CoV2-Pandemie eine sichere Zusammenkunft bei Veranstaltungen zu ermöglichen.

Für die Durchführung der Antigen-Tests wird geeignetes medizinisches Fachpersonal eingesetzt. Die Mitarbeitenden werden gemäß § 4 Absatz 3 der Medizinprodukte-Betreiberverordnung unter Berücksichtigung der Herstellervorgaben eingewiesen.

Die Kosten für die Tests im Rahmen dieser Kooperation trägt das Landesjugendpfarramt. Die Terminabstimmung erfolgt in direkter Absprache mit der Johanniter Unfallhilfe (Christian Bunjes, 0157 37620511).

Weitere Informationen findet ihr auf der Corona-Sonderseite.

Projektmittel

Innovative Formen kirchlicher Arbeit mit Kindern und Jugendlichen können durch Projektmittel aus der landeskirchlichen Jugendkollekte gefördert werden. Alle Informationen dazu findet ihr im Infoportal.

Bei Rückfragen meldet euch gerne direkt bei Lucas im Landesjugendpfarramt (0171 8643636, ).

Stornokosten für Maßnahmen

Das Förderprogramm des Landes zur Übernahme möglicher Stornokosten für abgesagte Freizeitmaßnahmen wurde bis zum 31.10.2021 verlängert.

Alle Informationen dazu finden die hauptberuflichen Mitarbeitenden in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bei Protonet. Bei Rückfragen wendet euch bitte an Tine im Landesjugendpfarramt (0441 7701.407, ).

Weitere Fördermöglichkeiten

Weiter weisen wir beispielhaft hin auf das Förderprogramm 4Generation des Landesjugendring Niedersachsens. Gefördert werden Projekte, die von jungen Menschen für junge Menschen gestaltet werden. Alle Informationen dazu findet ihr auf der Website www.4generation.de.

Auch im Förderprogramm LernRäume ist noch finanzielle Unterstützung zu holen. Zur zusätzlichen Unterstützung gewährt das Land Zuwendungen für freiwillige, außerschulische Bildungsangebote. Gefördert werden können Angebote, die zusätzlich, insbesondere während der Schulzeit, durch Anbieter für freiwillige, außerschulische Bildungsangebote eingerichtet werden. Förderfähig sind ebenfalls Bildungsangebote, die mit der gleichen Zielsetzung in den Schulferien bereitgestellt werden. Alle Informationen direkt beim Landesjugendring.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner

Lucas Söker
Geschäftsführung und Öffentlichkeitsarbeit

0171 8643636
0441-7701.404

Threema ID: 2PEVVWWE
Twitter: @lucassoeker
Instagram: lucassoeker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.